Startseite
Seminare / Workshops
Literatur


Unsere Inhouse-Seminare und Workshops unterstützen Sie bei der strategischen Planung und schaffen die Basis für eine umgehende operative Umsetzung im Rahmen eines stringent geführten Projektplans. Darüber hinaus zeigen sie Wege auf, wie Sie individuelle Problemstellungen fundiert, effektiv und kreativ lösen.

Ihr Nutzen:

  • Grundlagenschulung und Einstieg in das Thema
  • Kick-Off-Workshop als Motor für die Projektierung und Kommunikation
  • Aufbau, Implementierung, Überwachung und Optimierung vom ersten Tag an
  • Kompetenzaufbau und Qualitätssicherung für das Tagesgeschäft
  • Prozessoptimierung

Unsere Inhouse-Seminare im Überblick:

Seminar Nr. 1: Personalprozessmanagement                                           

Basis-Schulung Personalprozessmanagement und Aufnahme Ihrer Personalprozesse an einem Tag

Grundlagenschulung                                                                                                          - Was sind Personalprozesse
- Darstellung auf Prozessebenen
- Standardisierung der Abläufe
- Identifikation von Kernkompetenzen
- Personalmanagement als interner Dienstleister

Vertiefung
- Prozessanalyse und -darstellung
- Prozessoptimierung
- Erkennen der erfolgskritischen Prozessschritte und Risikofaktoren
- Wertschöpfung messbar machen                                                               

Praxis
- Aufnahme und Beschreibung Ihrer wesentlichen Personalprozesse                      


Seminar Nr. 2: Personalplanung / Personalkostenplanung

Personalplanungsprozess
- Einflussfaktoren
- Operative und strategische Personalplanung
- Qualitative und quantitative Personalplanung
- Methoden der Personalbedarfsplanung
- Auswirkungen auf Recruiting und Personalentwicklung erkennen und operativ reagieren
- Praxisorientierte Personalbeschaffungs-, -bestands-, -einsatz-, -beurteilungs-,
entwicklungs- und -veränderungsplanung
- Parameter und Datenerhebung
- Planungsgespräche zielorientiert führen und dokumentieren
- Bedeutung und Einfluss des AGG auf die Personalplanung

Personalkostenplanung
- Ermittlung der P-kosten auf Mitarbeiter-, Stellen-, Kostenstellen- und Organisationsebene
- Kostenanalyse
- Soll-Ist-Vergleichsrechnung
- Datenerhebung für Forecast und Budget
- Erstellung praxisorientierter Reports und Statistiken
- Ableitung von Strategien und Maßnahmen (Kostensenkung, Leistungsorientierung)
- Ansätze einer Wertschöpfungs- und Humankapitalrechnung


Seminar Nr. 3:  Entgeltabrechnung

Basis-Schulung Entgeltabrechnung an zwei Tagen:

Einführung in die Entgeltabrechnung

- Organisatorische Einordnung und fachliche Anforderungen, Aufgabenstellung der Entgeltabrechnung, Arbeitspapiere und gesetzliche Aufzeichnungspflichten

- Vergütungsansprüche aus arbeitsrechtlicher Sicht- Rechtsgrundlagen und Arbeitsvertrag, Entlohnungsformen und Entgeltbestandteil

- Lohnsteuerrecht: Besteuerungsgrundlagen, Ermittlung der Lohnsteuer von laufenden und sonstigen Bezügen, Pauschalbesteuerungen, Geldwerter Vorteil und Sachbezüge (z. B. Pkw, Mahlzeiten), Lohnsteuerjahresausgleich des Arbeitgebers

- Sozialversicherungsrecht: Gesetzliche Grundlagen, Versicherungspflicht/-freiheit, Minijobs, Aushilfen, Gleitzone, Beitragsberechnung vom laufenden und einmalig gezahlten Entgelt, Meldungen zur Sozialversicherung (DEÜV)

- Ermittlung des Auszahlungsbetrages: Nettoermittlung, Persönliche Be- und Abzüge, Auszahlung


Seminar Nr. 4: Aufbau und Implementierung Interner Kontrollsysteme (IKS)

ein modernes und professionelles Internes Kontrollsystem ist  nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern zur Sicherung effizienter und transparenter Prozesse unverzichtbar. Die Entgeltabrechnung als klassische Nebenbuchhaltung ist ein äußerst komplexer Bereich mit vielfältigen Aufgaben. Durch ständige neue Herausforderungen birgt das monatliche „Projekt“ Entgeltabrechnung zahlreiche Risiken.

Ein effizientes und transparentes Internes Kontrollsystem stellt die Ordnungsmäßigkeit Ihrer Abrechnungsprozesse sicher und bewahrt Sie vor Haftungsrisiken. Durch eine stringente Kontrollstruktur erhöhen sich Ihre Prozesssicherheit, vermindern Sie Schäden durch fehlerhafte Abrechnungen und Über- Unterzahlungen sowie die Gefahr der „Entreicherung“ des Arbeitnehmers. So halten Sie zudem den Kostentreiber „Personalkosten“ im Blick und unter stetiger Kontrolle. Damit lassen sich erhebliche Einsparpotenziale realisieren.


Seminar Nr. 5: Migration von HR-Software in der Entgeltabrechnung

Grundlagenschulung                                                                                      
- Anforderungen an das Personalmanagement von HEUTE
- Die Personalabteilung als interner Dienstleister
- Identifikation von Kernkompetenzen?
- Was muss die HR-Software leisten?
- Von der einfachen Abrechnung bis zur Portallösung

Unternehmensindividuelle Vertiefung
- Durchführung der IST-Analyse
- Zieldefinition und Durchführbarkeitsanalyse
- Erkennen der erfolgskritischen Prozessschritte und Risikofaktoren
- Wertschöpfung messbar / Optimierung spürbar machen
- Vorstellung: Arbeiten mit dem operativen Personalhandbuch                                

Teil 2: Dokumentation (im Nachgang zum Inhouse Workshop auf CD)
- Dokumentation des Inhouse- Workshops
- Das operative Personalhandbuch (Musterkoffer)

Teil 3: Beratungsleistung und operative Unterstützung (nach Aufwand)
- Erstellung eines Pflichtenheftes auf Grundlage der IST-Analyse
- Durchführung der Marktselektion  
- Briefing an die in Betracht kommenden Softwarehäuser (Vorteil: Anonymität)
- Erstellung einer Kommunikationstabelle
- Vorselektion und Bewertung der eingehenden Unterlagen
- Basiserstellung einer Entscheidungsmatrix inkl. eines differenzierten Kostenvergleichs
- Vorbereitung der Inhouse- Präsentationen der in Frage kommenden Softwarehäuser
- Erstellung des Projektberichtes für  Teil 1-3

Teil 4: Inhouse- Workshop II
Umsetzung der Migration (Vorbereitung)                                              
- Fachkonzept: Prüfung auf Vollständigkeit
- Datencheckliste und Reports
- Entfernung von „Altlasten“
- Definition der Arbeitspakete
- Definition der Meilensteine im Projekt
- Checklisten und Arbeitshilfen
- Datenübernahme (manuell/maschinell, mit/ohne Historie)
- Schnittstellen im Unternehmen 
- Vereinbarung von Service-Level-Agreements (SLA)
- Berechtigungskonzept und Datenschutz
- Projekt-Folgeaktivitäten 

Teil 5: Weitere Beratungs-/Unterstützungsleistung nach Bedarf
- Temporäre Unterstützung nach Anforderung         

Fordern Sie weitergehende Unterlagen an!

Top